Geschichte, Politik, Zeitgeschehen

Schnellsuche
Kursname
Dienstag, 24.09.2019 // 12.45-14.15 Uhr - entfällt
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Raum 3.11
"Eulen nach Athen tragen" – Das Fortleben der Antike im Deutschen
Referent: Gerhard Döpfert
Kurs-Nr. 29122

Kursdetails
Beschreibung
"Eulen nach Athen tragen" – Das Fortleben der Antike im Deutschen


Weshalb tragen wir "Eulen nach Athen"? Weshalb sprechen wir von der Krim als "Zankapfel" zwischen Ukraine und Russland? Was enthält jene ominöse "Büchse der Pandora", vor deren Öffnen alle warnen? - In unzähligen Redensarten, Begriffen, Fremdwörtern, in unserer Schrift, unseren Namen, am Sternenhimmel, in Abkürzungen etc. lebt die Antike, leben Latein und Griechisch in unserer Sprache weiter und beeinflussen damit auch unser Denken. Dem wollen wir nachgehen.
Dienstag, 01.10.2019 // 14.45-16.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Raum 3.11
Hitler vor dem Weltgericht – Text: Rochus Castner
Referent: Dr. Rochus Castner, Renate und Dietrich von Heckel
Kurs-Nr. 29130

Kursdetails
Beschreibung
Hitler vor dem Weltgericht – Text: Rochus Castner


Mit dieser szenischen Lesung verabschieden sich Renate und Dietrich von Heckel und Rochus Castner von der Altenakademie. - Hitler hatte sich durch Selbstmord der irdischen Gerichtsbarkeit entzogen und muss sich nun vor dem Weltgericht verantworten. Wie wird dessen Urteil lauten?
Mittwoch, 09.10.2019 // 12.45-14.15 Uhr - entfällt
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Raum 3.11
Ahnenforschung im Internet
Referent: Karl Heinz Fietta
Anmeldung notwendig
Kurs-Nr. 29226

Kursdetails
Beschreibung
Ahnenforschung im Internet


Im World-Wide-Web gibt es inzwischen eine bemerkenswerte Anzahl von Internetseiten, die bei der Suche nach Ahnen hilfreich sind. Auf welchen Internetseiten gesucht und wie diese Suche durchgeführt werden kann, wird im Kurs wieder an konkreten Beispielen gezeigt. Bitte Schreibzeug mitbringen! Min. 10/max. 25 Teilnehmer; Anmeldung bis 26.09. in der Geschäftsstelle erforderlich. Bitte bei der Anmeldung angeben, nach welchen Vorfahren Sie suchen.
Montag, 14.10.2019 // 14.45-16.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Raum 3.11
Amor im Hause Habsburg
Referent: Esther Pecher
Kurs-Nr. 29038

Kursdetails
Beschreibung
Amor im Hause Habsburg


Trotz der Heiratspolitik der Habsburger konnte sich Amor noch häufig einschleichen, Geschichten von Maximilian I. bis Karl V. und bis Kaiser Franz Josef II. und Erzherzog Rudolf.
Dienstag, 15.10.2019 // 12.45-14.15 Uhr - entfällt
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Raum 3.11
"Eulen nach Athen tragen" – Das Fortleben der Antike im Deutschen
Referent: Gerhard Döpfert
Kurs-Nr. 29122

Kursdetails
Beschreibung
"Eulen nach Athen tragen" – Das Fortleben der Antike im Deutschen


Weshalb tragen wir "Eulen nach Athen"? Weshalb sprechen wir von der Krim als "Zankapfel" zwischen Ukraine und Russland? Was enthält jene ominöse "Büchse der Pandora", vor deren Öffnen alle warnen? - In unzähligen Redensarten, Begriffen, Fremdwörtern, in unserer Schrift, unseren Namen, am Sternenhimmel, in Abkürzungen etc. lebt die Antike, leben Latein und Griechisch in unserer Sprache weiter und beeinflussen damit auch unser Denken. Dem wollen wir nachgehen.
Mittwoch, 16.10.2019 // 12.45-14.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Fabersaal
Gotland – zwischen Wikingerzeit und Triumphkreuz
Referent: Hermann Schuster
Kurs-Nr. 29230

Kursdetails
Beschreibung
Gotland – zwischen Wikingerzeit und Triumphkreuz


Die schwedische Ostseeinsel Gotland ist den meisten Mitteleuropäern weitgehend unbekannt. Nur wer sich mit Archäologie, Geschichte und Kunstgeschichte des Nordens beschäftigt, weiß etwas von den reichen Schätzen dieser "Insel der hundert Kirchen". Die jüngsten dieser Kirchen stammen aus gotischer Zeit, danach wurde praktisch nichts mehr verändert. Warum? Reiche Vergangenheit, von der nachfolgenden Geschichte nicht mehr tangiert, das ist einmalig in Europa!
Montag, 21.10.2019 // 14.45-16.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Raum 3.11
Napoleon ist an allem schuld?
Referent: Esther Pecher
Kurs-Nr. 29040

Kursdetails
Beschreibung
Napoleon ist an allem schuld?


Napoleone Buonaparte, geboren 1769 auf Korsika, Kaiser der Franzosen, gestorben 1821 in der Verbannung auf St. Helena. Keiner hatte so viele Bewunderer, keiner hatte so viele Gegner wie er.
Dienstag, 22.10.2019 // 12.45-14.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Fabersaal
Deutsche Geschichte 1918 – 1933
Referent: Bernhard Rufflar
Kurs-Nr. 29150

Kursdetails
Beschreibung
Deutsche Geschichte 1918 – 1933


Verfassung und Friedensvertrag
Mittwoch, 23.10.2019 // 14.45-16.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Raum 3.11
Die junge Bundesrepublik
Referent: Dr. Gustav Auernheimer
Kurs-Nr. 29210

Kursdetails
Beschreibung
Die junge Bundesrepublik


Die Bundesrepublik Deutschland wird heuer 70 Jahre alt. In dem Kurs blicken wir auf die Jahre 1949 bis 1969 zurück, also quasi die Jugendzeit. Diese Epoche soll anhand von vier kontroversen Ereignissen verdeutlicht werden: Wiederbewaffnung, Spiegelaffäre, Ausschwitzprozess, Studentenbewegung. Zu fragen ist nicht nur nach der damaligen Bedeutung, sondern auch, was daraus entstand und wie sich die Themen heute darstellen.
Montag, 04.11.2019 // 14.45-16.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Raum 3.11
Schrift gestaltet die Welt
Referent: Hans Meyer
Kurs-Nr. 29042

Kursdetails
Beschreibung
Schrift gestaltet die Welt


Mehr als das Blei in der Flinte hat das Blei im Setzkasten die Welt verändert. Eine kleine Geschichte der Schrift, der Druckerkunst, Gestaltung und Design sowie handfeste Tipps und Tricks zeigt dieser Vortrag mit Bildern und Exponaten und verblüffenden Beispielen.
Dienstag, 05.11.2019 // 12.45-14.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Fabersaal
Deutsche Geschichte 1918 – 1933
Referent: Bernhard Rufflar
Kurs-Nr. 29150

Kursdetails
Beschreibung
Deutsche Geschichte 1918 – 1933


Für die Republik: Friedrich Ebert, Walter Rathenau
Mittwoch, 06.11.2019 // 14.45-16.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Raum 3.11
Leo Trotzki, glühender Revolutionär mit tragischem Ende
Referent: Prof. Dr. Diether Götz
Kurs-Nr. 29238

Kursdetails
Beschreibung
Leo Trotzki, glühender Revolutionär mit tragischem Ende


Trotzki ist der nächste Sowjetführer, der hier vorgestellt werden soll. Aus einem jüdischen Elternhaus stammend, zeichnete er sich bald durch einen überlegenen Intellekt aus. Er war maßgeblich an der Vorbereitung und Durchführung der Oktoberrevolution beteiligt und sicherte mit dem Aufbau der Roten Armee dem jungen Sowjetstaat das Überleben. Im finalen Machtkampf mit Stalin floh er ins mexikanische Exil, wo er auf Befehl Stalins umgebracht wurde.
Dienstag, 12.11.2019 // 14.45-16.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Raum 3.11
Nürnberg – Straßen der Sebalder Altstadt
Referent: Renate Götz
Kurs-Nr. 29142

Kursdetails
Beschreibung
Nürnberg – Straßen der Sebalder Altstadt


Die Sebalder Altstadt wird im Westen, Norden und Osten von der Stadtmauer und der Burg entlang dem Neutorgraben, dem Vestnertorgraben, dem Maxtorgraben und dem Laufertorgraben begrenzt. Im Süden bildet die Pegnitz die Grenze zu St. Lorenz. Sie war durch die Luftangriffe des Zweiten Weltkrieges sehr stark zerstört worden, so dass man in den ersten Nachkriegsjahren sogar von der Sebalder Steppe sprach.
Mittwoch, 13.11.2019 // 14.45-16.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Raum 3.11
Die junge Bundesrepublik
Referent: Dr. Gustav Auernheimer
Kurs-Nr. 29210

Kursdetails
Beschreibung
Die junge Bundesrepublik


Die Bundesrepublik Deutschland wird heuer 70 Jahre alt. In dem Kurs blicken wir auf die Jahre 1949 bis 1969 zurück, also quasi die Jugendzeit. Diese Epoche soll anhand von vier kontroversen Ereignissen verdeutlicht werden: Wiederbewaffnung, Spiegelaffäre, Ausschwitzprozess, Studentenbewegung. Zu fragen ist nicht nur nach der damaligen Bedeutung, sondern auch, was daraus entstand und wie sich die Themen heute darstellen.
Dienstag, 19.11.2019 // 12.45-14.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Fabersaal
Deutsche Geschichte 1918 – 1933
Referent: Bernhard Rufflar
Kurs-Nr. 29150

Kursdetails
Beschreibung
Deutsche Geschichte 1918 – 1933


Für die Republik: Gustav Stresemann
Montag, 25.11.2019 // 14.45-16.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Raum 3.11
Mythos Rennes-le-Chateau
Referent: Helmut Herrmann
Kurs-Nr. 29054

Kursdetails
Beschreibung
Mythos Rennes-le-Chateau


Rennes-le-Chateau ist ein kleines Dorf am Fuß der französischen Pyrenäen. Zwischen 1885 und 1917 lebte und wirkte dort der über die Landesgrenzen hinaus bekannte und legendäre Abbé Bérenger Saunière. Man sagte ihm nach, dass er buchstäblich über Nacht sagenhaft reich geworden sei. Und nicht nur das, einige andere angebliche Entdeckungen gingen ebenfalls auf sein Konto. Was es damit auf sich hat und wie es zu bewerten ist, soll Gegenstand des Vortrages sein.
Dienstag, 26.11.2019 // 12.45-14.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Raum 3.11
Nürnberg – Straßen der Lorenzer Altstadt
Referent: Renate Götz
Kurs-Nr. 29144

Kursdetails
Beschreibung
Nürnberg – Straßen der Lorenzer Altstadt


Die Lorenzer Stadtseite der Altstadt wurde ehemals "Laurenzer Seite" genannt. Sie umfasst den südlich der Pegnitz gelegenen, nach dem Patron der Lorenzkirche benannten Teil. Der Begriff wird seit der Mitte des 19. Jhd. für die Lorenzer Altstadt verwendet. Ich möchte Sie mitnehmen zum Spaziergang durch die Straßen dieses Stadtteils.
Mittwoch, 27.11.2019 // 14.45-16.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Raum 3.11
Die junge Bundesrepublik
Referent: Dr. Gustav Auernheimer
Kurs-Nr. 29210

Kursdetails
Beschreibung
Die junge Bundesrepublik


Die Bundesrepublik Deutschland wird heuer 70 Jahre alt. In dem Kurs blicken wir auf die Jahre 1949 bis 1969 zurück, also quasi die Jugendzeit. Diese Epoche soll anhand von vier kontroversen Ereignissen verdeutlicht werden: Wiederbewaffnung, Spiegelaffäre, Ausschwitzprozess, Studentenbewegung. Zu fragen ist nicht nur nach der damaligen Bedeutung, sondern auch, was daraus entstand und wie sich die Themen heute darstellen.
Dienstag, 03.12.2019 // 12.45-14.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Fabersaal
Politik und Zeitgeschehen
Referent: Bernhard Rufflar
Kurs-Nr. 29120

Kursdetails
Beschreibung
Politik und Zeitgeschehen


Montag, 09.12.2019 // 14.45-16.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Raum 3.11
Die Ritterorden von heute
Referent: Dr. Bernhard Mauser
Kurs-Nr. 29062

Kursdetails
Beschreibung
Die Ritterorden von heute


Ihre aktuelle Bedeutung und ihre Aufgaben.
Mittwoch, 11.12.2019 // 14.45-16.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Raum 3.11
Die junge Bundesrepublik
Referent: Dr. Gustav Auernheimer
Kurs-Nr. 29210

Kursdetails
Beschreibung
Die junge Bundesrepublik


Die Bundesrepublik Deutschland wird heuer 70 Jahre alt. In dem Kurs blicken wir auf die Jahre 1949 bis 1969 zurück, also quasi die Jugendzeit. Diese Epoche soll anhand von vier kontroversen Ereignissen verdeutlicht werden: Wiederbewaffnung, Spiegelaffäre, Ausschwitzprozess, Studentenbewegung. Zu fragen ist nicht nur nach der damaligen Bedeutung, sondern auch, was daraus entstand und wie sich die Themen heute darstellen.
Dienstag, 14.01.2020 // 12.45-14.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Fabersaal
Deutsche Geschichte 1918 – 1933
Referent: Bernhard Rufflar
Kurs-Nr. 29150

Kursdetails
Beschreibung
Deutsche Geschichte 1918 – 1933


Feinde der Republik: Hindenburg, Hitler
Mittwoch, 15.01.2020 // 14.45-16.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Raum 3.11
Die junge Bundesrepublik
Referent: Dr. Gustav Auernheimer
Kurs-Nr. 29210

Kursdetails
Beschreibung
Die junge Bundesrepublik


Die Bundesrepublik Deutschland wird heuer 70 Jahre alt. In dem Kurs blicken wir auf die Jahre 1949 bis 1969 zurück, also quasi die Jugendzeit. Diese Epoche soll anhand von vier kontroversen Ereignissen verdeutlicht werden: Wiederbewaffnung, Spiegelaffäre, Ausschwitzprozess, Studentenbewegung. Zu fragen ist nicht nur nach der damaligen Bedeutung, sondern auch, was daraus entstand und wie sich die Themen heute darstellen.
Dienstag, 28.01.2020 // 12.45-14.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Fabersaal
Politik und Zeitgeschehen
Referent: Bernhard Rufflar
Kurs-Nr. 29120

Kursdetails
Beschreibung
Politik und Zeitgeschehen


Mittwoch, 29.01.2020 // 14.45-16.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Raum 3.11
Die junge Bundesrepublik
Referent: Dr. Gustav Auernheimer
Kurs-Nr. 29210

Kursdetails
Beschreibung
Die junge Bundesrepublik


Die Bundesrepublik Deutschland wird heuer 70 Jahre alt. In dem Kurs blicken wir auf die Jahre 1949 bis 1969 zurück, also quasi die Jugendzeit. Diese Epoche soll anhand von vier kontroversen Ereignissen verdeutlicht werden: Wiederbewaffnung, Spiegelaffäre, Ausschwitzprozess, Studentenbewegung. Zu fragen ist nicht nur nach der damaligen Bedeutung, sondern auch, was daraus entstand und wie sich die Themen heute darstellen.
Dienstag, 04.02.2020 // 12.45-14.15 Uhr
Wo: Gewerbemuseumsplatz 2, Raum 3.11
Schweden – Land und Gesellschaft
Referent: Hermann Schuster
Kurs-Nr. 29105

Kursdetails
Beschreibung
Schweden – Land und Gesellschaft


In diesem Vortrag geht es darum, inwieweit die Prägung durch nördliche Lage, Landesnatur und Geschichte dort ein Gesellschaftsmodell entstehen ließ, das sich in verblüffend vielen Dingen von unserer Gesellschaft unterscheidet. Trotz annähernd gleichem Lebensstandard läuft das Leben der Menschen etwa im Arbeitsleben, im Schulsystem oder im Gesundheitswesen anders ab als bei uns. Kann der "Dritte Weg" des schwedischen Wohlfahrtsstaats, gelobt oder geschmäht, heute noch betrachtenswert für uns sein?