Kooperationspartner

Auszug aus dem Kooperationsvertrag zwischen der Stadt Nürnberg/Bildungszentrum (BZ) und der Alten-Akademie Nürnberg e.V. (AAK), Stand 21. Januar 2008:
Das Bildungszentrum (BZ) sieht in der Zusammenarbeit mit der selbstverwaltenden Alten-Akademie (AAK) einen wesentlichen Zugewinn in der Erfüllung seiner Aufgaben.
Im Vorstand der AAK hat der Direktor des BZ oder eine von ihm zu benennende Vertretung einen Sitz ohne Stimmrecht, wahrgenommen durch Frau Renate Reichl.
Die Zusammenarbeit zwischen dem BZ und der AAK vollzieht sich auf der Basis der jeweiligen Benutzungsordnung des BZ und der Satzung der AAK in der jeweils gültigen Fassung sowie nach dem Inhalt dieser Kooperationsvereinbarung.
Das BZ stellt der AAK für Veranstaltungen, die im Rahmen der Planung vereinbart sind, seine Räume und die zum jeweiligen Termin möglichen Lehr- und Lernmittel zur Verfügung.
Ebenso stellt das BZ der AAK im Rahmen seiner Möglichkeiten für die Abwicklung der Geschäftsführung einen Büroraum ... zur Verfügung.
Für die Nutzung ... erhält das BZ von der AAK eine gesondert zu vereinbarende Pauschale ...
Die AAK organisiert ihr Kursangebot und erledigt ihre Verwaltung selbst.

Vertretung der Stadt Nürnberg/Seniorenamt im Vorstand der Alten-Akademie (AAK)
Das seit den Gründungstagen der AAK beteiligte Seniorenamt der Stadt Nürnberg hat im Vorstand der AAK ebenfalls einen Sitz ohne Stimmrecht, wahrgenommen durch Dieter Rosner, Leiter des Seniorenamtes.